Wirtschaftsstandort

Geografische Lage

Helmstadt gehört zum Landkreis Würzburg und somit zum Regierungsbezirk Unterfranken. Der Regierungsbezirk Unterfranken liegt im äußersten nord-westlichen Zipfel Bayerns und grenzt an Hessen, Baden-Württemberg und Thüringen.

 

Würzburg, die größte Stadt in Unterfranken ist nur 15 Autominuten entfernt. Die Stadt ist dynamisch und jung, durch die Universität beherbergt Würzburg über 20.000 Studenten. Aber auch die zweitgrößte Stadt Aschaffenburg, schon fast in Hessen gelegen, hält mit dem Würzburger Niveau mit und ist über die Autobahn A3 in ca. 40 Autominuten erreichbar. Kleinere Städte wie Tauberbischofsheim, Marktheidenfeld oder Wertheim liegen zwischen 15-20 km entfernt.

 

Durch die starke Wirtschaft in Unterfranken und den Hochschulen in Würzburg und Aschaffenburg bietet Helmstadt ein qualifiziertes Fachkräftepotenzial und hohes Ausbildungsniveau.

 

Verkehr

Bahn

Der nächstgelegene Bahnhof ist Würzburg Hauptbahnhof. Als Knotenpunkt von Haupteisenbahnlinien ist er über Bayern hinaus bedeutsam. Neben Aschaffenburg ist Würzburg einer von zwei im Taktverkehr bedienten ICE-Bahnhöfen in Unterfranken.

 

Flughäfen

Frankfurt am Main, 101 Km, 1 Std. 

Nürnberg, 126 Km, 1 Std. 20 Min. 

Stuttgart, 161 Km, 1 Std. 35 Min.

 

Entfernung und Zeitangaben über Google Maps ermittelt.

 

Autobahnen

Helmstadt verfügt über eine eigene Autobahnzufahrt zur A3 und ist somit hervorragend an das bundesdeutsche Autobahnnetz angebunden. Das Autobahndreieck Würzburg-West ist in 5 Minuten erreichbar und führt dann zur A81 bzw. zur A7.

 

Kommunikation

Der Ort ist über die üblichen Medien wie Rundfunk und Fernsehen (Satellit), sowie Festnetz-Telefon angebunden. Besonders zu erwähnen ist die seit Herbst 2009 verfügbare Breitbandanbindung über Glasfaserkabel. Die Geschwindigkeit der Übertragung erreicht bis zu 16.000 Kilobit pro Sekunde (KBit/s).

 

Soziale Infrastruktur

Gesundheitswesen

Am Ort ansässig sind zwei Ärzte und eine Zahnarztpraxis sowie eine Apotheke

 

Bildungseinrichtungen und Kinderbetreuung

In Helmstadt befindet sich eine Grund- und Hauptschule. Der Besuch weiterführender Schulen kann im nahegelegenen Würzburg oder Marktheidenfeld stattfinden.

 

Ab dem Schuljahr 2009 / 2010 wird an der Hauptschule Helmstadt die Möglichkeit einer offenen Ganztagsschule angeboten.

 

Die Vorteile sind:

  • Unterricht, Lernzeit und Freizeit von 7:45 Uhr bis 15:30 Uhr
  • gemeinsames Mittagessen in der Schule
  • Hausaufgabenbetreuung
  • verstärkte individuelle Förderung
  • gemeinsame Freizeit mit Sport, Musik und Spiel

 

Mit einem Kindergarten und seit kurzem auch einer Kinderkrippe bietet Helmstadt darüber hinaus entsprechende Kinderbetreuungs-Einrichtungen.

 

Dienstleistungen

Helmstadt verfügt über zwei Metzgereibetriebe und einen Bäcker. Einen Einkaufsmarkt und weitere Ladengeschäfte gibt es ebenfalls direkt am Ort, darüber hinaus befinden sich in den direkten Nachbarorten Neubrunn und Uettingen (beide ca. 5 km entfernt) Großmärkte wie Edeka, Netto und Penny.

 

Mit rund 35 Vereinen findet man am Ort zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, wie Bogenschießen, Turnen, Pilates, Singen, Fußball und vieles mehr.

 

Kulinarisch bietet der Markt Helmstadt mehrere Gaststätten und im Akzent Hotel Krone stehen Räumlichkeiten für Tagungen, Konferenzen oder Seminare zur Verfügung. Mit 26 Zimmern bietet das Hotel darüber hinaus auch entsprechende Übernachtungsmöglichkeiten.

 

Förderprogramme

Zusätzlich zu den bayernweiten Förderprogrammen (Mittelstand-, Umwelt-, Technologie-, Existenzgründerförderung) können Unternehmen in der Region weitere Zuschüsse (bis zu 15%) oder Darlehen für Investitionen aus der bayerischen Regionalförderung erhalten. Einen Überblick zu den Förderprogrammen siehe unter weiterführende Links am Ende dieser Seite.

 

Weitere Informationen

Über Gewerbeflächen und freie Gewerbeimmobilien am Ort informiert Sie Bürgermeister Edgar Martin, Telefon 09369 9079-79. Gerne knüpft er auch erste Kontakte zu den für Helmstadt zuständigen Institutionen.

Drucken