Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept

Plakat ILEK Auftaktveranstaltung

Die folgenden 13 Gemeinden im westlichen Landkreis Würzburg haben beschlossen, eine gemeinsame Zukunftsstrategie als Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) zu erarbeiten: Altertheim, Eisingen, Greußenheim, Helmstadt, Hettstadt, Holzkirchen, Kist, Kleinrinderfeld, Neubrunn, Remlingen, Uettingen, Waldbrunn und Waldbüttelbrunn.

 

Bei der Ausarbeitung des ILEK und der Moderation der Bürgerbeteiligung werden die 13 Gemeinden durch das Büro Wegner Stadtplanung aus Veitshöchheim, die Landschaftsarchitektin Miriam Glanz aus Leutershausen und Dr. Ralf Klein vom Lehrstuhl für Geographie und Regionalforschung der Universität Würzburg unterstützt.

 

Die Ausarbeitung des ILEK erfolgt bis Ende des Jahres 2013 und wird mit Mitteln der Ländlichen Entwicklung gefördert. Wichtige Merkmale der integrierten ländlichen Entwicklung sind die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit und eine intensive Bürgerbeteiligung.

 

Daher steht am Beginn der Ausarbeitung des ILEK eine öffentliche Auftaktveranstaltung, bei der wir Sie über den Projektablauf und die Inhalte eines ILEK informieren und Ihnen gleichzeitig die Gelegenheit geben möchten, bereits an diesem Abend aktiv an der Ausarbeitung des ILEK mitzuwirken.

 

Zu dieser Auftaktveranstaltung am

 

24.01.2013 um 19.30 Uhr

in der Aalbachtalhalle in Uettingen

 

sind alle Bürger der 13 Gemeinden herzlich eingeladen.

 

Edgar Martin

1. Bürgermeister

Drucken